Jugendmedienschutz

Medienkompetenz stärken!

Für Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen im Zollernalbkreis bietet das Kreismedienzentrum Schüler-Workshops und Veranstaltungen für Eltern zum Umgang mit digitalen Medien an. Inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltungens sind Themen des Jugendmedienschutzes wie der Umgang mit Sozialen Netzwerken, Prävention von Cybermobbing oder dem Umgang mit dem ersten Smartphone. Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen, welche bei uns jederzeit gebucht werden können, alternativ können Sie uns direkt auf eine individuelle Veranstaltung für Ihre Schule oder Ihre Bildungseinrichtung ansprechen.

Wichtig bei allen Veranstaltungen des Kreismedienzentrums: Wir verteufeln die digitalen Medien nicht grundlegend. Wir finden aber auch nicht alles rund um die digitalen Medien grundlegend toll und unproblematisch. Unsere Aufgabe ist es die digitalen Medien und die daraus resultierenden Risiken und Chancen darzustellen, zu besprechen, zu reflektieren und darüber zu diskutieren, wie wir mit diesen Chancen und Risiken in Zukunft umgehen wollen.

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Soziale Netzwerke WhatsApp, Snapchat TikTok (Klasse 4-6 | Dauer 90 min.)

Im Workshop werden folgende Fragen geklärt: Welche Sozialen Netzwerke gibt es und wie hängen diese miteinander zusammen? Wie verdienen die Firmen, welche hinter diesen Programmen stehen, Geld und was passiert mit den persönlichen Daten? Welche Regeln sollten wir gemeinsam beachten, damit wir uns vor Cybermobbing schützen können?

Erste Schritte im Internet (ab Klasse 3 | Dauer: 90 min.)

In diesem Workshop geht es darum, dass die Kinder spezielle Kinder-Suchmaschinen kennen lernen und erste Suchaufgaben im Internet lösen können. Darüber hinaus werden exemplarisch einige Aufgaben des Surfscheins des Internet-ABC besprochen.

Digitale Spiele (ab Klasse 5 | Dauer: 90 min.)

Im Workshop werden folgende Fragen geklärt: Was ist die USK und warum sollten deren Angaben befolgt werden? Wie können Apps und Spiele auf dem Smartphone Daten sammeln und welche sind das? Wie können diese Daten genutzt werden, um dem Spieler speziell auf sein persönliches Nutzungsverhalten abgestimmte Sonderangebote vorzuschlagen? Welches Potential steckt in Digitalen Spielen, wenn es um die Persönlichkeitsbildung geht und wo liegen die Grenzen zu einer Computerspielsucht?

Fake News & Hate Speech (ab Klasse 7 | Dauer: 90 min.)

Durch entsprechende Möglichkeiten können Nachrichten heute in rasender Geschwindigkeit eine enorme Anzahl von Personen erreichen. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle ob eine Nachricht auf ihre Echtheit überprüft worden ist oder nicht. Viel wichtiger ist die Frage: Ist die Nachricht spannend? Und von wem habe ich die Nachricht überhaupt bekommen und kann ich dieser Person vertrauen? Im Workshop werden die Mechanismen, wie Nachrichten verbreitet werden und welchen Schaden diese bei einzelnen Personen und ganzen Personengruppen anrichten können behandelt. Darüber hinaus wird erarbeitet, wie Fake News entlarvt werden können und worauf beim versenden von Daten via WahtsApp geachtet werden sollte.

Digitale Fußspuren (ab Klasse 7 | Dauer: 90 min.)

In diesem Workshop wird analysiert, welche Spuren wir von uns selbst im Internet bewusst und unbewusst hinterlassen und warum die unbewusst hinterlassenen Fußspuren so viel über uns verraten können. Zudem klären wir, welches Interesse Firmen und andere Institutionen an unseren Fußspuren haben und welche Auswirkungen diese Spuren auf unser Leben schon heute haben und welche sie in Zukunft haben könnten.

Mit Robotern programmieren (ab 8 Jahren, Lesekenntnisse erforderlich | Dauer 120 min. - mehrtägig)

In dieser Veranstaltung werden unterschiedliche Roboter auf unterschiedlichste Art und Weise programmiert. Dabei stehen verschiedene Roboter zur Verfügung: BlueBots, Ozobots und Dash Roboter. Je nach länge der Veranstaltung können simplere oder komplexere Programme erstellt werden. Mit den Ozobots können zum Beispiel Labyrinthe nach Schätzen durchsucht werden.

Computerspielschule (ab 10 Jahren | Dauer 120min. - mehrtägig)

In dieser Veranstaltung werden verschiedene Spiel-Stationen aufgebaut, welche jeweils als Anreiz dienen, um über unterschiedliche Themen ins Gespräch zu kommen, zum Beispiel das Thema Gemeinschaft. Wenn genügend Zeit zur Verfügung steht können eigene kleine Spiele entwickelt und auch programmiert werden.

Digitale Medienprodukte erstellen (von 0 - 99 Jahren | Dauer 120 min. - mehrtägig)

In dieser Veranstaltung werden unterschiedlichste Medienprodukte erstellt. Dabei können Comic-Strips, Trickfilme, Fotografien, Filme oder digitale Bücher erstellt werden. Je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht können mehrere Medienprodukte zu einem Thema oder ein sehr ausführliches Medienprodukt erstellt werden.

 

Veranstaltungen für Eltern

Das Smartphone als Familienmitglied (Dauer 1,5 - 2 Stunden)

Am Informationsabend wird thematisiert, warum Digitale Medien eine so große Anziehungskraft auf Kinder und Jugendliche haben und was die Faszination an Sozialen Netzwerken und Digitalen Spielen ausmacht. Die ungeprüfte Weitergabe von Informationen über die Sozialen Netzwerke und die daraus entstehenden Fake News werden erläutert. Darüber hinaus wird geklärt, was die USK für Digitale Spiele bedeutet und auf was bei der App Installation auf dem Smartphone geachtet werden soll. Es werden Beispiele genannt, welche Daten die Smartphones sammeln und wie diese in unterschiedlichen Kontexten eingesetzt werden. Es werden einige rechtliche Fragen zum Thema Bildrechte geklärt und praktische Tipps für den Familienalltag diskutiert.

Das erste Smartphone (Dauer 1,5 - 2 Stunden)

Dieser Informationsabend dreht sich um das erste Smartphone eines Kindes, dabei geht es nicht darum eine Kaufberatung durchzuführen, sondern unabhängig von Hersteller und Betriebsystem über sinnvolle Einstellungen und Chancen und Risiken der Geräte zu diskutieren. Dabei werden auch die Themen aus der Informationsveranstaltung „Das Smartphone als Familienmitglied“ angesprochen, nur nicht so ausführlich, damit mehr Zeit bleibt sich über die ersten gemeinsamen digitalen Schritte mit Ihrem Kind auszutauschen und über praktische Tipps für den Familienalltag zu diskutieren.

Frühkindlicher Umgang mit digitalen Medien (Dauer 1,5 - 2 Stunden)

Am Informationsabend wird thematisiert, warum Digitale Medien eine so große Anziehungskraft auf kleine Kinder haben und was die Faszination an Sozialen Netzwerken und Digitalen Spielen ausmacht. Es werden Beispiele genannt, welche Daten im Internet gesammelt werden und wie diese als personalisierte Werbung unsere Kinder schon sehr früh beeinflussen können. Zusätzlich werden praktische Tipps für den Familienalltag diskutiert und es wird Raum für Ihre Fragen geboten.

 

Veranstaltungen für Eltern und Kinder

Digitale Spiele - Eltern-Kind-Workshop (Dauer: 3 Stunden)

Gemeinsam werden wir uns dem Thema digitale Spielekultur nähern. Danach trennen sich die Wege von Eltern und Kindern, um getrennte Inputs und Praxisphasen zu bekommen.
Die Eltern erhalten zunächst einen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen im Allgemeinen, um dann konkret auf das Spielverhalten zu kommen. Dabei wird zunächst grundsätzlich geklärt, welche Spielarten es überhaupt gibt, um dann diese selbst auf verschiedenen Plattformen ausprobieren zu können. Sowohl Chancen als auch Risiken werden aufgezeigt. Ihre Erziehungsfragen zu diesem Thema werden entsprechend aufgegriffen, diskutiert und beantwortet.
Bei den Kindern gibt es ebenfalls theoretische Inhalte, z.B. über die Jugendschutzmaßnahmen der USK und die Maßnahmen, welche Spielentwickler treffen, damit wir möglichst häufig und möglichst lange ihre Spiele nutzen. Im Praxisteil können die Kinder altersgerechte Apps und Spiele ausprobieren, welche Abseits der allgegenwärtigen Mainstream Spiele von Interesse sein könnten.
Den Abschluss der Veranstaltung begehen wir dann wieder gemeinsam, um die gemachten Erfahrungen auszutauschen.  

Ihr Ansprechpartner

Medien­pädagoge

Tobias Gäckle-Brauchler